Thomas Meier als Gerichtspräsident 4 am Bezirksgericht Zofingen in stiller Wahl gewählt.

Der Vorstand der SP Bezirk Zofingen freut sich ausserordentlich darüber, dass Thomas Meier aus Buchs die Nachfolge des langjährigen Gerichtspräsidenten Peter Wullschleger antreten wird und gratuliert ihm herzlich zur Wahl.

Wie die Staatskanzlei heute mitteilt, wurden alle Kandidaturen für die vier Gerichtspräsidien am Bezirksgericht Zofingen in stiller Wahl gewählt.

Thomas Meier hat das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Freiburg absolviert und dieses 2008 mit einem zweisprachigen Bachelor of Law (deutsch-französisch) und zwei Jahre später mit dem Master of Law abgeschlossen.
Bei beiden Studienabschlüssen und auch bei seiner Dissertation mit dem Titel «Verjährung und Verwirkung öffentlich-rechtlicher Forderungen» erzielte Thomas Meier die höchstmögliche Auszeichnung «summa cum laude».

Seine berufliche Laufbahn hat Thomas Meier als Rechtspraktikant am Bezirksgericht Zofingen begonnen, wo er schon bald Gerichtsschreiber wurde. Während dieser Zeit legte er auch die Anwaltsprüfung ab. Nach dem Bezirksgericht Zofingen stellte das Verwaltungsgericht des Kantons Aargau die nächste berufliche Station von Thomas Meier dar, wo er ebenfalls als Gerichtsschreiber arbeitete.

Bis zu seinem Amtsantritt wird Thomas Meier als juristischer Mitarbeiter beim Departement Bau, Verkehr und Umwelt des Kantons Aargau (BVU) tätig sein, wo ihm in bau- und umweltrechtlichen Verfahren auch die Verfahrensleitung zukommt.

Auf das neue Amt als Gerichtspräsident freut sich Thomas Meier sehr, weil er in dieser neuen Aufgabe die Rechtsanwendung und den Kontakt mit den Menschen verbinden kann.
Er lebt mit seiner Familie in Buchs (AG).

 

Schreibe einen Kommentar