Bildungsanlass mit geführtem Spaziergang durch Zofingen

  • Post category:Allgemein

Warum sind Schutzmassnahmen gegen den Klimawandel und zum Erhalt der Artenvielfalt so dringlich? Was kann in der Gemeinde konkret zum Schutz und zur Aufwertung von Lebensräumen für Pflanzen, Tiere und Menschen getan werden? Diese Fragen versucht die SP am 10. Juni mit einem geführten Spaziergang durch Zofingen zu beantworten.

Der Klimawandel und der fortschreitende Verlust an Biodiversität sind wissenschaftlich längst bewiesen. Der Bund ist bei der Umsetzung seiner Biodiversitätsstrategie aus dem Jahr 2012 arg in Verzug. Es besteht also dringender Handlungsbedarf. Der Kanton Aargau hat das erkannt und ist in verschiedenen Projekten aktiv.

Unter anderen wurde die Stadt Zofingen vor knapp einem Jahr vom Kanton angefragt, als Pilotgemeinde beim Förderprogramm des Bundesamtes für Umwelt «Klimaanpassung und Lebensraumaufwertung in Aargauer Gemeinden» mitzuwirken. Auf einem Spaziergang durch Zofingen zeigen die beiden Zofinger SP-Einwohnerräte Hansruedi Sommer (Agronom ETH) und Michael Wacker (Gartenbau-Techniker) aus nächster Nähe, wo bereits gehandelt wurde und was es noch zu tun gibt.

 

 

Gestartet wird der geführte Spaziergang durch Zofingen um 18.30 Uhr im Rosengarten, beim Moserbau.  Der Spaziergang dauert rund zwei Stunden. Im Anschluss daran offeriert die SP Bezirk Zofingen einen Umtrunk.

Weitere Infos hier.

 
 
 
 

Schreibe einen Kommentar